Sitemap | Suche | FACEBOOK

18. Die Latrine

Sie sind hier


Letzte Station   Nächste Station

In den alleinstehenden Gutsanlagen befand sich die Toilette meist im Badegebäude, was auch hier in Hechingen-Stein zu vermuten ist. Dies hatte den Vorteil, dass die notwendigen Zu- und Abwasserleitungen schon vorhanden waren.
Direkt unter einer meist hölzernen Sitzbank verlief der Abwasserkanal. Man kann sich vorstellen, dass das hangabfließende Quellwasser unter der Sitzreihe durch geleitet wurde. Eventuell wurde auch das gebrauchte Badewasser mit in den Kanal eingeleitet. Vor den Sitzen befand sich eine weitere Wasserrinne mit Frischwasser. Hier konnten sich die Benutzer mittels eines Schwammes reinigen. Zwischen den einzelnen Sitzen gab es keine Trennwände. Latrinen waren Orte der Geselligkeit, hier wurden im wahrsten Sinne des Wortes "Geschäfte" abgeschlossen.

» Wir gehen nun wieder in Richtung Hauptgebäude.