Sitemap | Suche | FACEBOOK

Die Grabungskampagne 2008

Nachdem die Grabungen im Eckturm abgeschlossen sind, konzentrieren wir uns nun auf das umgebende Gebiet und den weiteren Verlauf den nördlichen Verlauf der Hofmauer.

Grabung 2008
Abfallschicht

Direkt außerhalb der Hofmauer fand sich ein Pflaster aus sehr vielen Keramikscherben und Knochen. Es drängt sich hier der Verdacht auf, dass die Bewohner der Gutsanlage ihren Abfall direkt über die Hofmauer hinweg entsorgt haben. Dies ist für die Archäologen ein besonderer Glücksfall.

Außerdem zeigte sich, dass nur einen Meter nördlich des Eckturmes ein weiteres Gebäude stand. Von diesem ist bislang nur wenig bekannt, da nur eine Mauerecke und ein kleiner Teil des Gebäudes angeschnitten wurden. Sicher aber ist, dass es schon in antiker Zeit wieder abgetragen wurde, wahrscheinlich im Zusammenhang mit dem Bau der Hofmauer.

Grabung 2008
Gebäude
Grabung 2008
Gebäude

Dieses Gebäude, dessen ehemalige Funktion noch völlig unklar ist, soll in den nächsten Jahren ausgegraben werden.

Gearbeitet wird weiterhin ausschließlich mit ehrenamtlich tätigen Vereinsmitgliedern unter der Leitung des wissenschaftlichen Leiters des Museums.